Öffnungszeiten   Kontakt   Anfahrt   Links   Impressum   Datenschutz
   
  Willkommen
 
 
 
Mutterschaftsvorsorge
 

Es gibt vielfältige Informationen auf dem Weg zum „freudigen Ereignis". Wir haben hier einige davon für Sie aufgeführt. Weitere Informationen erhalten Sie:

  • durch ein Beratungsgespräch.
  • in unsere Praxis durch unser Team und schriftliches Informationsmaterial.
  • durch die Hebamme.
  • durch die am Seitenende aufgeführten Internetadressen.

Bei allen Terminen können Sie gern Ihren Partner mitbringen.
Er ist herzlich Willkommen.

 

Das Mutterschutzgesetz gibt folgende Kontrolltermine
während der Schwangerschaft vor:

  • bis zur 32. Schwangerschaftswoche (SSW): alle 4 Wochen
  • ab der 32. SSW: alle 2 Wochen
  • ab Entbindungstermin: alle 2 Tage

Sollten sich eine medizinischer Notwendigkeit ergeben, folgen daraus natürlich mehr Termine.

Zur Kassenleistung gehören bei normalem Verlauf drei Ultraschalluntersuchungen. Die Ultraschalltermine sind aus dem Mutterpaß ersichtlich und liegen um die 10. SSW, die 20. SSW und die 30. SSW.

Weitere Untersuchungen werden nur bei medizinischer Begründung übernommen. (Zum Beispiel bei Auffälligkeiten in der Routine-Untersuchung, Risiko in Vorgeschichte oder Familie.)

Bitte fragen Sie bei Unklarheiten über bestimmte Medikamente in der Praxis nach oder konsultieren Sie Ihren Hausarzt. Unterrichten Sie uns über Medikamenteneinnahme oder Röntgenuntersuchungen zu Beginn der Schwangerschaft.

 

Neben der Kassenleistung können Sie verschiedene Wunschleistungen in Anspruch nehmen.

  • Diabetes-Test
  • Übersichts-Uuntersuchung („Baby-TV“)
    zum Beobachten des Babys zwischen den regulären Terminen.
    Aufzeichnung auf VHS Kasette???
  • Triple-Test
    zur Abschätzung des Risikos auf Trisomie („Mongolismus“) und offenen Rücken.
  • Toxoplasmose-Test
    Angezeigt z.B. Kontakt mit Katzen, Genuß von rohem Schweinefleisch.
  • Weitere Organ-/ Wachstumsdiagnostik
    Untersuchung des Organsystems und Messung der Wachstumsparameter
In der Praxis erfahren Sie auch alles zur Hebammensprechstunde und Termine und Anbieter für Geburtsvorbereitungskurse.
 

Hinweise auf finanzielle und soziale Hilfen (Erziehungsgeld, Sozialhilfe, Hilfsfonds für Schwangere in Not) sowie allgemeine Beratung erhalten Sie in Westerstede bei:

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern,
Lange Straße 15
26655 Westerstede
Telefon 04488 - 56 59 00
E-Mail: beratungsstelle@ammerland. de
http://www.ammerland.de/1396.php
Ein Besuch dort ist sehr empfehlenswert!

 

Internetadressen rund um die Mutterschaft, Geburt und Nachsorge:
Bitte beachten Sie unsere Linkhinweise:

Richtlinie des Berufsverbandes der Frauenärzte e.V.

Bitte beachten Sie auch unsere Linkhinweise.

 
Seite drucken nach oben